Ins Herz Afrikas

Schon sein ganzes Leben hatte der südafrikanische Paddler Dewet Michau vom Malawisee gehört – immerhin der neuntgrößte See der Welt. Eigentlich zog ihn aber ein ganz anderer Grund in die Gegend: Die zahlreichen Flüsse, die aus den benachbarten Bergen kommen und ihn füttern.

Anzeige

Anzeige

Anzeige