Xtreme Coast Race Usedom 2017Kanupark Markkleeberg
Szene

Eine Ära geht zu Ende

Am 29. Dezember 2016 starb Anton Prijon senior im Alter von 87 Jahren.

Anzeige

Geboren und aufgewachsen im Socatal, Bootsbauer bei den Klepperwerken, Weltmeister im Wildwasserrennsport, Gründung der Firma Prijon, Entwicklung weltweit erfolgreicher Kunststoffkajaks, zahlreiche Patente im Boots-, Paddel- und Ausrüstungsbereich.

Die Entwicklung des modernen Kajaksports in Europa ist kaum denkbar ohne das Wirken Toni Prijons. Das erste aus HTP geblasene Kajak, der Prijon Taifun, schrieb 1982 Wildwassergeschichte. Erfindungen wie Knickspant, Latexmanschette, der ovale Schaft und die Führungsrillen des Paddels gehen auf den Rosenheimer zurück.

Während er die Geschicke der Prijon-Werft 1992 auf seinen Sohn Toni Prijon jun. übertrug, engagierte sich der Kajak-Pionier mit großem Einsatz in Slowenien. Als Jugoslawien zerfiel, begann sich der Kajaksport im Socatal zu entwickeln. An der Brücke von Cezsoca entstand der Prijon-Kajakshop samt Campingplatz und Kanuschule, den Toni Prijon, Ehrenbürger der Stadt Bovec, bis 2011 selbst leitete.

Ein Leben für den Sport – das 2007 mit dem Einzug in die International Whitewater Hall of Fame des Kanusports gewürdigt wurde und im hohen Alter nach langer Krankheit zu Ende ging. Die KANU-Redaktion spricht den Angehörigen ihr Beileid aus. 

 

 

Anzeige