Kaufberatung Kanu-CampingKaufberatung Doppelpaddel
Kaufberatung

Das ist doch Kinderkram!

Kanufahren ist der ideale Familiensport: Die Kleinen entdeckenneue Horizonte, erleben gemeinsam mit den Eltern Abenteuer. KANU zeigt, wie die ersten Paddelschläge zum Kinderspiel werden.

Anzeige

Für viele ist Kajakfahren ein Extremsport. In dicke Rüstungen gepackte Paddler stürzen sich unter Lebensgefahr Wasserfälle hinunter, immer auf der Suche nach dem ultimativen »Kick«. Ein Sport für Spinner oder für harte Männer, meistens für beides. Ich dagegen finde, Paddeln ist der ideale Familiensport, egal für welches Alter. Vom Säugling bis zum Greis bietet er Abwechslung, Entspannung, Naturerlebnis, Bewegung, Abenteuer oder alles zusammen. Und Kanufahren mit Kindern zählt zum Besten, was man als Familie erlebe­n kann. Natürlich gibt es Stolperfallen: volle Windeln auf hoher See, Schreianfälle in tiefen Schluchten oder leere Gummi­bärchentüten. Paddeleltern müssen krisengestärkt, gelassen und extrem flexibel in der Planung sein, dann werden sie belohnt. Auf Paddeltouren erlebt man unvergessliche Momente. Einzigartige Urlaube prägen die Familie, aber auch die jungen Nachwuchspaddler. Paddeln ist Teamsport, es stärkt den Familien­zusammenhalt, fördert aber auch die individuellen, sozialen und koordinativen Fähigkeiten der Kinder. Gäbe es Kanufahren nicht schon seit Urzeiten, Erlebnispädagogen hätten es spätestens heutzutage erfunden.

Kajaks und Kanadier sind heute längst nicht mehr die überlebenswichtigen Verkehrsmittel, als die sie einst erfunden wurde­n, sondern reine Sportgeräte für das persönliche und f­amiliäre Vergnügen. Und nie war es einfacher, Kinder ins Boot zu bekommen. Vorbei die Zeiten, als Paddel-Papas noch die Holzpaddel klein sägen mussten, Kinder in kratzenden Wollpullis steckten und in viel zu großen Kajaks saßen, kaum über den Süllrand blicken, geschweige denn ihr eigenes Boot tragen konnten. Die Auswahl an guter und kindgerechter Paddelausrüstung ist größer denn je. Von Familienkanus über Kinder­kajaks, bis hin zu XXS-Paddelbekleidung gibt es eine Fülle von Ausrüstungsgegenständen, die den Einstieg in den Kanusport komfortabel und sicher gestalten. Es gibt also keinen Grund, dass viele Kanuten, sobald sie Kinder haben, das Paddel an den Nagel hängen. Sicher, Kajakfahren ist ein zeitintensiver Sport und lässt sich nicht so eben in den Alltag zwischen Windelwechsel, Krabbelgruppe und Mutter-Kind-Turnen integrieren. Aber viele stoppen abrupt ihre Karriere, von 100 auf 0, und das ist auch nicht gut. Ein paar Stunden in freier Natur, Sport mit Gleichgesinnten, ein Wochenende auf dem Campingplatz, das Wasser rauschen und Vögel zwitschern hören reduziert den Stresspegel in jungen Familien. Die Kinder finden es sowies­o prima. Die Natur ist der beste Abenteuerspielplatz. Als­o los, ab ins Kanu!

Alle Mann an Bord!
Der Start in die gemeinsame Kanukarriere gelingt am besten mit einem gemütlichen Familienboot. Alle Mann an Bord, Frauen und Kinder zuerst! Papa und Mama sind mit im Boot, das Kind fühlt sich geborgen und sicher. Bei der Wahl des Kanus gibt es kein richtig oder falsch, man sollte sich aber über den Einsatzzweck und die eigenen Anforderungen im Klaren sein. Für unerfahrene Paddeleltern, die noch nicht genau wissen, wohin die Reise führt, ist ein Luftboot der einfachste und unkomplizierteste Einstieg in den Paddelsport. Schlauchboote sind weich, Kinder können darauf herumtoben. Auch die Eltern lasse­n sich schnell überzeugen: die schwimmenden Hüpfburgen sind leicht, man braucht keinen Dachträger fürs Auto, und sie lassen sich gut verstauen. Die breiten und kipp­sicheren Boote sind leicht zu manövrieren und extrem viel­seitig. Gute Schlauchkajaks und -kanadier gibt es ab 900 Euro aufwärts, sie eignen sich für Badesee, ebenso wie für leichte Flusstouren bis WW III.

Die vollständige Kaufberatung mit folgenden Inhalten gibt’s in unserem Shop als PDF zum Download ...

  • Welche Boote sind perfekt für Familien?
  • Welche Paddel brauchen meine Kids?
  • Safety first: Welche Sicherheitsausrüstung brauche ich für den Nachwuchs?
  • Wie sind die Sprösslinge richtig angezogen?
  • Ab welchem Alter welche Tour?

 

Steckbrief

Manuel Arnu
KANU-Autor

Manuel Arnu (46) sitzt seit über 30 Jahren im Boot. Wildwasser-Expeditionen rund um den Globus haben ihn in die entlegensten Winkel der Erde geführt. Für KANU testet Manuel regelmäßig die Neuheiten auf dem Wildwassermarkt. Der dreifache Vater ist aber auch Fachmann im Bereich Familienpaddeln.

Anzeige

Anzeige

Download

Diesen Artikel als PDF
PDF
Für 2,99 € kaufen
Erschienen in Heft 05/2015
Heft bestellen
Andere Artikel dieses Ressorts

Anzeige