NRS_bills_bagYAK Hallertau 70 N
Spade Kayaks Queen of Hearts

Königin für Leichtgewichte

Mit der Queen of Hearts von Spade Kayaks gibt es endlich ein modernes, vollwertiges Wildwasserkajak für Paddler und Paddlerinnen in der Leichtgewichtsklasse.

Anzeige

Ist das eine Meldung wert? Auf jeden Fall, denn bei genauerer Betrachtung ist diese Spezies ziemlich selten!



Als mein elfjähriger Sohn die ersten Gerüchte vernahm, dass Spade Kayaks ein Wildwasserkajak für Leichtgewichte bauen würde, war ihm sofort klar, dass er dieses Boot braucht. Ich war natürlich der Meinung, dass sein Kinderkajak immer noch ausreichend für seine Größe und Fahrkönnen war. Das klassische Erziehungsdilemma! Kein Jahr später holte mich die Realität ein. Mein Sohn passte nicht mehr in sein Boot, und die Queen of Hearts – so sollte das neue Spade Kayak dem Vernehmen nach heißen – stand inzwischen ganz oben auf seiner Geburtstagswunschliste. Nach kurzer Recherche musste ich feststellen, dass die Auswahl an Wildwasserkajaks für ambitionierte Leichtgewichtspaddler erschreckend gering war. Für schwer- und mittelgewichtige Paddler und Paddlerinnen gibt es ein schier unüberschaubares Angebot an unterschiedlichsten Wildwassermodellen von vielen Herstellern. Das Sortiment für Leicht-, Feder und Fliegengewichte ist dagegen sehr dürftig, erst recht für einen Jungen, der noch nicht einmal das Halbfliegengewicht erreicht. Ein passendes Kajak für Paddlerinnen und Paddler mit einem Gewicht zwischen 35 und 65 Kilogramm und einer Größe von 140 bis 165 Zentimetern ist echte Mangelware, noch dazu, wenn es sich um ein modernes Wildwasserkajak mit zeitgemäßen Fahreigenschaften handeln soll.

Anzeige

Gelungene Balance

Im April kamen die ersten Modelle aus der Rotiermaschine, im Mai hatten wir eine Queen of Hearts auf unserem Autodachträger. Mein Sohn war zufrieden! Und was soll ich sagen? Das Boot funktioniert hervorragend, sogar wenn der Paddler nur 40 Kilo wiegt und gerade einmal 150 Zentimeter groß ist. Die Queen of Hearts ist zwar mit 250 Zentimeter Länge und 245 Liter Volumen keinesfalls ein wirklich kleines Kajak, aber so gut für kleine Personen skaliert, dass mein Sohn auf dem Wasser ausschaut wie ein Mini-Me seiner großen Youtube-Helden. Das Team von Spade Kayaks hatte es sich zur Aufgabe gemacht, moderne Fahreigenschaften ihrer Erfolgsmodelle Black Jack 2.0 und Royal Flush auf ein Boot für leichte Paddler zu übertragen. Das ist ihnen mit der Queen of Hearts hervorragend gelungen. Das Boot ist mit 62 Zentimetern zwar nicht übermäßig schlank, allerdings ist die Plattform des Unterschiffs recht schmal, so dass die Queen sehr schnell auf Gewichtsverlagerung reagieren kann und Kantenwechsel auch für Leichtgewichte mühelos möglich sind. Die Fahreigenschaften sind sehr harmonisch und ausgewogen und gerade so, wie man sie von einem Kajak dieser Bootsklasse erwarten dürfte. Die Queen of Hearts ist sehr wendig und lässt sich dennoch mit wenigen Paddelschlägen schnell auf Geschwindigkeit bringen. Ordentlich Rocker im Bug gibt der Queen den nötigen Auftrieb für kontrollierte Linien und schnelles Auftauchen. Der etwas moderatere Rocker im Heck schenkt der Queen gute Spurtreue und Speed. Die Balance aus Geschwindigkeit, Drehfreudigkeit und Präzision ist sehr gelungen und verleiht der Queen dynamisch-spritzige Fahreigenschaften, die man ihr auf den ersten Blick nicht zutrauen würde. Und Boofen ist mit der Queen – im wahrsten Sinne des Wortes – ein echtes Kinderspiel, das konnte mir mein Sohn bestätigen.

 

 

Passt einfach!

Die Ausstattung und Sitzanlage der Queen ist sehr funktionell und vollwertig, wie es sich für ein WW-Kajak gehört. Das Lob gebührt auch hier dem Entwickler-Team. Alle Komponenten sind  für kleinere Paddler angepasst, man muss praktisch nichts umbauen oder mühsam anpassen, damit die Queen auch einem 12jährigen Nachwuchspaddler perfekt passt. Der Verstellweg der Prallplatte, die Sitzhöhe und -breite, die Süllrandhöhe und -größe, alles ist (fast ) optimal für die Statur kleinerer Paddlerinnen und Paddler dimensioniert. Die einzige nachträgliche Feinjustierung für meinen Sohn war eine etwa 1,5 Zentimeter hohe Sitzauflage, ansonsten passte die Queen einfach! Mit knapp 19 Kilogramm ist die Queen ihrerseits kein Federgewicht, aber gerade noch leicht genug, dass mein Sohn sie (über kurze Strecken) tragen kann.

Eines ist klar: Die Queen of Hearts ist kein Kajak, mit dem man spielerisch Kajakfahren lernt. Vielmehr ist sie ein reinrassiges Wildwasserkajak mit entsprechenden Fahreigenschaften und viel Sicherheitsreserven, die dazu verleiten, das eigene Können auszuloten und zu steigern. Mit der Queen landen Nachwuchspaddler vielleicht schneller auf schwierigem Wildwasser, als es den Eltern recht ist. Andererseits ist die Queen natürlich kein Kinderkajak, sondern ein WW-Kajak für kleine und leichte Paddler unterschiedlichster Altersstufen – für Kinder, Jugendliche und selbstverständlich auch für Erwachsene!

 

Fazit: Darauf haben kleine und leichte Paddlerinnen und Paddler gewartet. Ein modernes, zeitgemäßes Wildwasserkajak für Paddler von 35 bis 65 Kilogramm. Spade Kayaks liefert mit der Queen of Hearts und schließt mit ihr eine Marktlücke! Die Königin überzeugt mit »kinderleichten« Fahreigenschaften, mit perfekt skalierten Proportionen und einer Ausstattung, die einfach passt – vor allem Leichtgewichten, Paddlerinnen und Nachwuchspaddlern.

Anzeige

Technische Daten

Spade Kayaks Queen of Hearts

Material: PE

Länge: 250 cm

Breite: 62 cm

Volumen: 245 l

Lukengröße: 89 x 48 cm, Big Hole

Gewicht: 19 kg

Paddlergewicht: 35-65 kg

Preis: 1190,- €

Infos: spadekayaks.com