In die Wildnis: Kanada und US-Westküste

Anzeige

Was macht eigentlich ... Nouria Newman

Die 30-jährige Französin Nouria Newman gilt als die beste Paddlerin der Welt. In 20 Jahren paddelte sie in 46 Ländern. 2014 war sie unter den zehn Kayakern der Welt, die Site Zed, eine rasante Stromschnelle des Stikine River in Kanada, bezwangen.

Sie hat an nahezu jedem nennenswerten Wildwasser-Wettkampf der Welt teilgenommen. Und wenn sie mal nicht gewonnen hat, so wie etwa 2017 die Sickline, so war sie doch immer unter den Top Ten. 2019 erblasste die Paddelszene, als sie bei ihrer ersten Solotour in Indien beinahe auf dem Tsarap ertrunken wäre.

Was macht Nouria Newman jetzt? Ihr aktuelles Projekt hat sie den Flüssen Ecuadors gewidmet. Dort paddelt sie unter anderem auf dem Rio Pusuno, der akut durch ein Staudamm-Projekt bedroht ist.

The Ecuador Project

Anzeige