Drachenboot-Schule
Ausgabe 3/2021

Jetzt im Handel: das neue KANU!

Von gemütlicher Bummelei auf Wanderflüssen über Seekajak-Touren auf der Nordsee und in Kroatien bis hin zum Wildwasser-Abenteuer Bike2Boat in den Alpen, dazu zahlreiche Produktneuheiten für die Saison 2021 und vieles mehr – im neuen KANU ist für jeden etwas dabei.

 

 

Anzeige

Liebe Paddler,

bislang war die Messe PaddleExpo in Nürnberg der wichtigste Ort, an dem die europäische Kanubranche ihre neuen Produkte zur Schau stellte. Und mehr als das: Sie war auch ein Wiedersehen mit Leuten, die man sonst nicht traf, Gelegenheit zum Fachsimpeln und willkommene »Ausrede«, ein bisschen zu feiern – irgendwie eine Art Klassentreffen. Doch 2020 fiel die PaddleExpo, wie so vieles andere, der Corona-Pandemie zum Opfer. Und bis ins Frühjahr 2021 ergaben sich für die Branche auch danach kaum Möglichkeiten, ihre neuen Produkte vorzuführen. Doch die gibt es durchaus, und das nicht zu knapp, dem vermaledeiten Virus zum Trotz. Daher übernehmen wir in der neuen Ausgabe diesen Job und präsentieren eine ganze Reihe Neuheiten für die Saison 2021. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit (das ginge auch gar nicht), aber in der ganzen Bandbreite von Detailverbesserungen an Steueranlagen bis hin zu brandaktuellen Wildwasser- und Seekajaks.

Und wohin damit? Da es beim Erscheinen dieser Ausgabe Frühling ist (und damit definitiv Zeit, Wiedersehen mit dem Wasser zu feiern), verraten wir Ihnen auch gleich ein paar Beispiele, wo Sie diese Neuheiten und/oder Ihre bewährte Ausrüstung einsetzen können. Im Süden Deutschlands hat Alfons Zaunhuber auf Brenz, Wiesent, Schwarzem Regen und Ammer eine Reihe einfach durchführbarer Tagestouren zusammengetragen, zum Eingewöhnen sozusagen. In der Mitte des Landes hat Samira Kassel die Fulda unters Boot genommen. Im Norden war Jörg Knorr in einem familiären Mehrgenerationen-Projekt auf den Mecklenburger Seen unterwegs, und Martin Müller stattete den Halligen im nordfriesischen Wattenmeer per Seekajak eine Stippvisite ab.

Bike2Boat: Das Kajakfahren auch viel verrückter geht, das beweisen Olaf Obsommer, Jens Klatt, Adrian Mattern und Bren Orton mit ihrem Bike2Boat-Projekt: 21 Tage durch die Alpen, mit Fahrrad und Kajak, 800 Kilometer, 8000 Höhenmeter, neun wilde Flüsse. Was man für eine solche Strapaze braucht? Nun, zum ersten ein gewisses Sendungsbewusstsein im Kampf gegen den Klimawandel. Zum zweiten eine gute Portion Abenteuerlust. Und, last but not least, den nötigen »Kumpelhumor«. Aber der kann ja nie schaden.

Die Ausgabe 03/2021 ist seit 9. April im Handel.