Mission Müll
Ausgabe 6/2018

Neues KANU: jetzt im Handel!

Auch Ausgabe 6/2018 überzeugt mit einem bunten Themenmix. Reiseschwerpunkt ist der Paddlertraum Kanada, aber leider müssen wir uns auch mit den Gefahren für unsere Flüsse beschäftigen. Kraftwerkspläne bedrohen Lebensräume und Paddelstrecken – so auch an der Saalach (Bild).

Anzeige

Liebe Paddler,

auch KANU 6/2018 ist ein Heft voller Leckerbissen und legendärer Namen. Die Saalach, der Tagliamento, Wildflüsse auf dem Balkan – alles Gewässer, die für Spaß und Naturgenuss beim Paddeln stehen. Das ist die eine Seite der Wahrheit. Die andere ist, dass eben diese Flüsse von Kraftwerksplänen bedroht sind. Einige unverbaute, naturbelassene Flusabschnitte könnten bald der Vergangenheit angehören – das betrifft, direkt oder indirekt, einen familien- und einsteigerfreundlichen Streckenteil auf der unteren Saalach, die »Königsetappe« des Tagliamento und einige der letzten weitgehend unverbauten Wildflüsse Europas auf dem Balkan. Dort sind sage und schreibe rund 3000 Wasserkraftwerke unterschiedlicher Größe geplant oder befinden sich bereits im Bau. Kaum ein Fluss ist von diesen Projekten nicht betroffen. Eine Untersuchung hat gezeigt, dass sich 80 Prozent der Flüsse hier in akzeptablem oder gar ursprünglichen Zustand befinden. Noch, denn unterhalb der Kraftwerke könnten Wildflüsse zu Rinnsalen oder gar zu trockenen Flussbetten verkommen. Zum Glück gibt es Initiativen wie Rok Rozmans »Balkan Rivers Tour«, die sich für den Schutz der Wildflüsse einsetzen. Und das nicht nur aus egoistischen Motiven, um sich schöne Paddelstrecken zu erhalten – schwerpunktmäßig geht es hier um den Erhalt des Artenreichtums in diesen Gewässern und um die Lebensgrundlage vieler Einheimischer.

Paddlerträume: Auf der anderen Seite des großen Teichs, in Kanada, sieht in dieser Hinsicht vieles besser aus. Kein Wunder: In diesem Riesenland leben weit weniger Menschen, die weit weniger Energie benötigen. Für unseren Reiseschwerpunkt Kanada haben wir aus einer riesigen Zahl Paddlerträume drei Beispiele herausgepickt: Paddeln mit Belugawalen und Eisbären in der Hudson Bay, die Erstbefahrung einiger Abschnitte des Azure River in den Rocky Mountains und der Besuch in einem Kanumuseum, der zeigt, wie sehr die Geschichte eines Landes mit der eines Bootstypen verknüpft sein kann.

Nun bleibt nur noch, allen Lesern zweierlei zu wünschen: ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr – aber hier erstmal ein paar Fotos zum neuen Heft (im Handel seit dem 14. Dezember, Bestellung siehe unten):