Aktuelle Vorschriften für die Pegnitzf.re.e Reise- und Freizeitmesse
Szene

Elektropower statt Muskelkraft

Wenn die Kräfte schwinden oder der Gegenwind zu stark wird, ist der Lagoon im Kajak sofort einsatzbereit

Anzeige

Auf der noch bis zum 29. Januar laufenden boot 2017 in Düsseldorf stellt ePropulsion Technology, als Unternehmen für Elektromobilität im Wassersport, seine Messeneuheit vor - das elektrische Antriebssystem Lagoon.

In Halle 10 am Stand E44 können sich interessierte Besucher über den insgesamt vier Kilogramm leichten Außenborder informieren. Akku, Motor und Fernsteuerung passen ohne Probleme in das Gepäck für Kajak, Kanu oder auch SUP. Der Lagoon kann zum Einsatz kommen, wenn die Kräfte auf langer Strecke schwinden oder Wind und Wellen zum hartnäckigen Gegner auf dem Wasser werden. Und wer einfach nur entspannt die Seele baumeln lassen will, kommt mit dem Lagoon auch als Hauptantrieb und ohne körperliche Anstrengung nahezu lautlos voran.

Ein bis zwei Handgriffe reichen, um den Motor an den Finboxen der meisten Kajaks zu montieren. Für den Fall, dass dies nicht möglich ist, hat ePropulsion ein alternatives Befestigungssystem entwickelt. Bei 8,5 km/h reicht eine Akkuladung für etwa 60 Minuten entspanntes Paddeln, bei 5 km/h sogar bis zu neun Stunden. Und in rund drei Stunden ist die Batterie nach dem Aufladen wieder startklar. Die Geschwindigkeit lässt sich leicht über die Fernsteuerung regulieren, die an Handgelenk oder Paddel befestigt wird.

Mehr Informationen zur Messe auf http://www.boot.de/

 

 

Anzeige