Abenteurerin des Jahres: Freya HoffmeisterMission Müll

Anzeige

Exped Club – Kajakabenteuer weltweit

Um auch »normalen« Paddlern das Erlebnis einer echten Wildwasser-Expedition zu ermöglichen, hat sich unter dem Dach des Kanu-Verbands NRW der Exped-Club gegründet. Den Auftakt in der Saison 2016 machen zwei Trips nach Sibirien.

Paddelreisen in exotische Länder sind oft professionellen Kajakfahrern vorbehalten, zu groß sind in vielen Fällen die logistischen, sprachlichen und organisatorischen Hürden. In diese Lücke stößt der neu gegründete Exped-Club unter der Leitung von Thilo Wietzke (Leiter der Kanuschule-NRW). In Kooperation mit ortskundigen Anbietern bietet der Club ambitionierten Paddlern die Chance auf Paddelabenteuer, wie man sie sonst nur aus Filmen kennt. Neben dem Filmemacher Olaf Obsommer sitzt auch KANU-Redakteur Philip Baues als Guide für den Exped-Club mit im Boot. Für den kommenden Sommer stehen zwei Reisen auf dem Programm:

Datum 22.08. bis 02.09.2016 11. bis 21.08.2016
Destination Altaigebirge Sajangebirge (Baikalsee)
Fluss Katun (Chuya) Kitoi
Schwierigkeit WW II–III (IV) WW IV (Wuchtwasser)
Voraussetzungen sicher auf WW II–III, Eskimorolle sicher auf WW III–IV, Eskimorolle
Charakter Tagestouren mit Straßenzugang, Zwei- bis Drei-Tages-Tour zum Abschluss Mehrtagestour ohne Unterstützung von außen
Teilnehmer min. 6, max. 16 min. 4, max. 12
Betreuungsschlüssel max. 1:4 max. 1:4
Guides Tomass Marnics, Thilo Wietzke, Philip Baues und/oder Olaf Obsommer Tomass Marnics, Thilo Wietzke, Philip Baues und/oder Olaf Obsommer

Im Vorfeld wird es Anfang Juli ein verpflichtendes Kennenlernwochenende in Augsburg geben, um die Eignung der Teilnehmer zu gewährleisten. Beide Trips kosten jeweils 1900 Euro (10 % Rabatt für DKV-Mitglieder), darin enthalten:

  • Reiseleitung vor Ort  
  • Guides und Safety-Kayaker während der Tour  
  • Verpflegung  
  • Ausrüstung (Tarps, Kochgeschirr, Angeln etc.)  
  • Alle Transfers vor Ort (zum Teil mit Armee­fahrzeugen)  
  • Einladung für das russische Visum  
  • Sportversicherung

Alle Infos und den Kontakt zum neuen Exped-Club gibt es in Kürze auf www.kayak-exped.de.

Anzeige

Anzeige

Anzeige