Teil 2: Was macht eigentlich ...Was macht eigentlich ...
Szene

Pappe vs. Wasser

Ob das Boot Marke "Eigenbau" hält, zeigt sich erst beim Rennen

Anzeige

Ab sofort können sich Mannschaften, die beim diesjährigen Pappbootrennen im Kanupark Markkleeberg an den Start gehen möchten, anmelden.

Das Kultevent findet am Sonntag, dem 27. August 2017, auf der Wildwasseranlage am Markkleeberger See statt. Die Anmeldeunterlagen sind im Internet unter www.kanupark-markkleeberg.com im Journal oder unter „Events“ zu finden. Hier sind auch die Teilnahmebedingungen einsehbar. Anmeldeschluss für die Pappboot-Teams ist der 13. August 2017.

Es werden insgesamt 15 Mannschaften zugelassen. Diese müssen am Veranstaltungstag vor Ort aus Pappe und Klebeband ein Boot bauen und dieses dann im Wildwasser des Kanuparks auf seine Fahrtüchtigkeit testen. Die Teams dürfen aus maximal sechs Personen bestehen, zwei davon können schließlich mit ihrem Boot Marke „Eigenbau“ an den Start des Rennens gehen.

Neben dem Sieger des Rennens werden auch das Boot mit dem „Besten Design“ sowie die Mannschaft mit der „Beste Performance“ ausgezeichnet. Auf die Gewinner warten tolle Preise.

Das Pappbootrennen wird seit 2007 jährlich im Kanupark ausgetragen. Seitdem hat es sich zu einem bei Teilnehmern und Publikum gleichermaßen beliebten Familienfest entwickelt. Bis zu 8.000 Zuschauer kamen in den vergangen Jahren zu dem Kultevent in den Kanupark, um das spaßige Geschehen auf und rund um den Wildwasserkanal zu verfolgen.

Neben dem Rennen der Pappboote wird auch in diesem Jahr ein buntes Programm für einen erlebnisreichen Tag sorgen. Der Eintritt zum Pappbootrennen ist frei.

Anzeige