Adria und OberitalienWild und ungezähmt
Reise

Durch Flüsse und Seen

Die Krutynia verbindet Flüsse und Seen der Masurischen Seenplatte und bietet Paddlern ein Naturschauspiel der besonderen Art. 

Anzeige

Die beliebteste Paddelroute auf der Krutynia ist über 100 Kilometer lang und führt durch die einzigartige Schönheit der masurischen Natur.

Die Route beginnt am Lampackiesee, an der Anlegestelle des Polnischen Vereins für Tourismus und Landeskunde (PTTK) in Sorkwity und endet an der PTTK-Anlegestelle Ruciane-Nida.

Der glasklare Fluss durchquert auf diesem Abschnitt mehrere Seen, die kleinere Flüsse miteinander verbinden. Über die Hälfte der Route führt durch den Masurischen Landschaftspark, wo man zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten beobachten kann. Mit etwas Glück zeigen sich hier Eisvögel, Biber und Otter. 

Zwischen den einzelnen Abschnitten der Route können Wasserwanderer in einer der insgesamt zehn PTTK-Anlegestellen neue Energie tanken. In jeder von ihnen gibt es die Möglichkeit zu übernachten. Zudem sind sie mit sanitären Einrichtungen und mit Möglichkeiten zur Verpflegung ausgestattet.

Auch zu Fuß ist das Gebiet rund um die Krutynia ein Erlebnis: ein günstigster Ausgangspunkt für Wanderungen ist besonders die PTTK-Anlegestelle in Sorquitten. Diese verfügt außerdem über einen gut ausgestatteten Paddelboot- und Fahrradverleih, sowie ein reiches Angebot an Zubehör, wie zum Beispiel wasserdichte Gepäcktaschen. Darüber hinaus ist es möglich einen Rücktransport von allen Anlegestellen zur PTTK-Anlegestelle Sorquitten zu organisieren.

Auf der Krutynia zu paddeln ist ein ganz besonderes Erlebnis – wer hier einmal war, wird bestimmt immer wieder kommen.

Mehr Infos gibt es unter www.mazurypttk.pl oder www.sorkwity.pttk.pl