Springe direkt zu: Hauptnavigation Inhaltsbereich Zusätzliche Informationen und Links Bereichsnavigation Servicenavigation



Inhaltsbereich

Test & Technik

Nimm 2, zahl 1: Liquid Logic Remix XP und Pyranha Fusion im Test

Es klingt verführerisch – statt Tourenboot und Wildwasserkajak nur noch ein einziges Kajak benutzen, das beide Paddelwelten eint. Geht das? KANU hat zwei neue Crossover-Kajaks getestet.

Kombikajaks im Kanutest.
Zwei Kombikajaks auf großer Test-Tour.
Foto: Jens Klatt

Vor Jahren gab es mal die Werbung »Ich bin zwei Öltanks«. Man kauft­e sich einen einzigen Öltank, hatte aber zwei. Das klang absurd, aber wenn man den Werbern Glauben schenken durfte, hat es wohl gestimmt. Jetzt gibt es zwei Kajakhersteller, die dasselbe von ihren neuen Modellen beteuern. Nicht, dass sie Öltanks wären. Aber: »Ich bin zwei Kajaks« behaupten sie. In vollem Ernst. Die Crossover-Kajaks Liquid Logic Remix XP 10 und Pyranha Fusion erheben den Anspruch, Wildwasserkajak und Touren­boot in Personalunion zu sein. Kein fauler Kompromiss, stattdessen ein Kaja­k, das die Lücke zwischen Flach­wasser und Wildwasser nicht nur schließt, sondern auch breit über­deckt. Das klingt nach Marketing-Tamtam. Sowas kann doch nichts Halbes und nichts Ganzes sein? Nicht Fisch, nicht Fleisch?

 

Zugegeben, die Idee eines Kombikajaks ist nicht neu, das haben ander­e Hersteller zuvor auch schon versucht – Aber trafen damit nicht den Nerv der Szene. Paddler, die sich in den zwei Paddelwelten gleichermaßen zu Haus­e fühlten, bedienten sich lieber weiterhin bei altgedienten Wildwasserkajaks mit akzeptabler Länge fürs Tourenpaddeln, oder sie hatten gleich zwei Pferde im Stall. Ein Wildwasserkajak, ein Wanderboot. Fertig, aus!

Kombikajaks: Zwei in einem, geht das?

Die neuen »Crossover-Kajaks« sehen aus wie konventionelle, ein wenig altmodische Wildwasserkajaks, aber in beide­n Booten steckt eine ganze Meng­e Know-how und Ausstattung drin.

Kombikajaks im Kanutest.
Trotz einer Länge von über 3 Metern ließen sich die Kajaks sauber die Loisach runterzirkeln.
Foto: Jens Klatt

Zunächst haben beide Hersteller es tatsächlich geschafft, Wildwasser- und Touring-Fahreigenschaften harmonisch zu verbinden. Beide geben im leichten bis mittelschweren Wildwasser ein­e gute Figur ab, der Fusion dürfte sich sogar eine Stufe drüber behaupten können. Sie sind für über drei Meter Länge akzeptabel wendig, gleiten präzise in Kehrwasser, halten ihre Linie in den Stromschnellen und habe­n ein mustergültiges Auftauchverhalten. Sowohl Remix XP als auch Fusion liege­n unglaublich satt und sicher im Wasser. Auch die Ausstattung ist voll wildwassertauglich. Beide Sitzanlagen sind präzise einstellbar, große Einstiegsluken garantieren Komfort und Sicherheit. Hier punktet vor allem der Fusion Connect 30 mit solider Prallplatte und perfekter Ergonomie. Den Remix XP gibt es leider nur mit Rasterfußstütze, spätestens ab WW II-III sollte daher Schluss sein. Trotzdem erfüllen beide Aspiranten alle weiteren Kriterien für ein vollwertiges WW-Kaja­k. Die eine Hälfte vom großen Verspreche­n wurde eingehalten.

 

Ein drei Meter langes Kajak hat natürlich nicht den Geradeauslauf eines langen Touring-Kajaks, aber trotzdem ist es sowohl Liquid Logic als auch Pyranha gelungen, den beiden Kajaks viel Laufruhe und eine ordentliche Portion Grundgeschwindigkeit zu verpassen. Längere Strecken über Flachwasser geraten keineswegs zur Qual, man findet sich schnell in einem rhythmisch-dynamischen Paddelschlag wieder. Das Skeg verbessert bei beiden Modellen die Spurtreue nur unwesent­lich, ist aber es eine große Hilfe bei Seiten- und Schiebewind.

Kombikajaks: Neue Möglichkeiten

Heckabschottung, Gepäckluke und Gepäcknetze erhöhen den Ladekomfort und eröffnen ganz neue Horizonte.

Kombikajaks im Kanutest.
Alles an Bord: die Kombikajaks ermöglichen Abenteuertouren von der Quelle bis zur Mündung.
Foto: Jens Klatt

Wer sparsam packt, kann locke­r für ein Wochenende oder länger Gepäck einladen. Der Stauraum ist deutlich umfangreicher als bei einem großvolumigen Trekkingrucksack. Und dank der vorzüglichen WW-Eigenschaften der beiden Boote muss man sich nicht nur auf geruhsame Gewässer beschränken, sondern kann sportlich interessante Abenteuertouren auf Wildwasser- und Wanderflüssen kombinieren. Einen Wildfluss von der Quelle bis zur Mündung zu paddeln ist ein ganzheitliches Erlebnis und mit den Crossover-Kajaks eine Kleinigkeit. Beispiel gefällig? Der Inn vom Mor­teratschgletscher bis Passau, die Isar von Scharnitz bis Plattling, die Loisach von Garmisch bis Wolfratshausen – die Tür für spannende Abenteuer vor der Haustüre wird mit diesen Booten weit aufgestoßen.

Kombikajaks: Viel Kajak für wenig Geld

Eine klare Ansage ist auch die Preispolitik. Beide Kajaks sind trotz umfangreicher Ausstattung und guter Verarbeitung für unter 1000 € erhältlich.

Nicht nur die anfängertauglichen Fahreigenschaften sollen Einsteiger in die Kombikajaks locken, auch der Preis dürfte Wirkung zeigen. Besonders deutlich macht dies Pyranha mit dem abgepeckten Fusion (Zusatz RT). Es gibt eine Rasterfußstütze statt Prallplatte; Griffe, Sitz, Schenkelstützen und Rücken­gurt sind weniger aufwendig, das Skeg ist nachrüstbar (60 €) und Gepäcknetze fehlen. Dafür kostet der Fusion nur 679 €, da lohnt sich nicht einmal der Blick auf den Gebrauchtbootmarkt. Kein Wunder, dass der Fusio­n das bestverkaufte Pyranha-Kaja­k der Saison 2009 ist. Natürlich sind reine Spezialisten besser, ein reinrassiges Touringboot läuft schneller und bietet mehr Platz für Gepäck, ein WW-Kajak ist wendiger und hat mehr Reserven, wenn es richtig zur Sache geht. Wer aber nur ein Kajak in der Garage liegen habe­n möchte, der ist mit den neuen Allroundern bestens bedient, denn sie sind das »Schweizer Messer« unter den Kajaks: nicht nur Touren- und WW-Kajak, sondern auch Anfänger-, Wochenend- und Aben­teuer­boot. Ein echtes Universalwerkzeug. Viel Fisch, viel Fleisch!

Und der Öltank? Der war gar nicht zwei in einem. Nur ein Öltank mit Schutzhülle. Was für eine Enttäuschung.

Die Einzeltestberichte im Überblick

Kombikajaks im Kanutest.

Test: Pyranha Fusion

Überzeugendes Wildwasserkajak, das noch eine ganze Menge mehr auf ...
Kombikajaks im Kanutest.

Test: Liquid Logic Remix XP 10

Schwimmender Lastesel: Fokussiert auf Touringpaddeln, macht aber ...

Zusätzliche Informationen und Links

News

15.12.2014

AKC-Filmabend in München

Am 30.01.2015 lädt der Alpine Kajak Club im Kulturzentrum ...
10.12.2014

16. Heiße-Herzen-Fahrt

Am 13. Dezember wird wieder für einen guten Zweck gepaddelt: ...
25.11.2014

Zum Träumen: KANU-Kalender 2015

Die wenigsten Paddler paddeln das ganze Jahr über – aber die ...

Aktuelle Veranstaltungen

z
Dezember 2014
M D M D F S S
1234567
891011
12
1314
15161718192021
22232425262728
293031    
w